Lass Dich beraten: 02572 1500501
Spare 15% - Gutscheincode "GutesIstPrima"

Welche Teppichunterlage für welchen Boden?

Primaflor 2022
Wohnwelt
Welche Teppichunterlage für welchen Boden? - Welche Teppichunterlage für welchen Boden?

Die richtige Teppichunterlage - rutschhemmend und hochwertig

Ein verrutschender Spielteppich oder Läufer ist nicht nur ärgerlich. Er stellt eine erhöhte Unfallgefahr im Haus und in der Wohnung dar. Um diese Problematik zu vermeiden, können Sie Ihren Indoorteppich mit einer speziellen Unterlage "fixieren". Wichtig ist, dass Sie das passende Material und Qualität kaufen.

#1 Unterschiedliche Unterlagen für den Indoorteppich

Hauptsächlich unterteilen sich Teppichunterlagen in Gitter- und Vlies-Stop. Beide Varianten sind individuell zuschneidbar und können ohne großen Aufwand auf das richtige Maß gebracht werden. Ob die von Ihnen favorisierte Teppichunterlage wirklich rutschhemmend ist, hängt davon ab, ob sie sich für Ihren Fußboden eignet. Ein Fliesen- oder Steinfußboden stellt andere Anforderungen als ein Holzboden, Laminat oder Vinyl. Wenn Sie Ihre Räume über den Fußboden heizen, muss die Teppichunterlagen dafür geeignet sein. Sie können sich für einen Rutsch-Stop entscheiden, der gleichzeitig den Trittschall dämmt. Das ist beispielsweise praktisch, wenn es um einen Spielteppich oder um einen größeren Indoorteppich in der Diele und im Wohnzimmer geht. Hochwertige Produkte bleiben nicht auf dem Untergrund haften und können, wenn Sie den Teppich wieder entfernen wollen, rückstandslos vom Fußboden getrennt werden. Mit einer Teppichunterlage schonen Sie den originalen Fußboden und sorgen dafür, dass Ihr Teppich nicht wandert und auf glatten Untergründen rutscht.

#2 Vlies-Stop oder Gitter, was funktioniert besser?

Welches Material auf Ihrem Boden rutschhemmend ist, hängt, wie bereits kurz angesprochen, von der Glätte des Fußbodens ab. Verlegen Sie einen Indoorteppich auf Fliesen- oder Steinböden, ist ein Vlies-Stop optimal. Für einen geölten oder anderweitig versiegelten Holzboden eignet sich Vlies allerdings nicht. Die Oberfläche des Holzes könnte zerkratzt und damit unwiderruflich beschädigt werden. Für Parkett, Kork und Stein, aber auch für Keramik und Laminat können Sie eine Natur-Stop Plus Teppichunterlage wählen. Ein großer Vorteil dieser Unterlage beruht auf der Tatsache, dass sie aufgrund ihrer Naturlatexbeschichtung auch für nachträglich versiegelte und sehr empfindliche Böden geeignet ist. Das graue Gitter von Primaflor ist hier eine Alternative für Haushalte, in denen ein Familienmitglied unter einer Latexallergie leidet. Es bringt die selben Eigenschaften wie die Natur-Stop Plus Teppichunterlage mit, ist aber garantiert antiallergen und obendrein äußerst strapazierfähig.

Jede Teppichunterlage ist in diversen Größen erhältlich. Dennoch kann es vorkommen, dass Ihr Indoorteppich ein so ungewöhnliches Maß hat, dass eine Unterlage zu klein, die nächstgrößere Unterlage aber bereits zu groß ist. In diesem Fall schneiden Sie die Teppichunterlage ganz einfach mit der Schere in der gewünschten Größe zu. Damit der Spielteppich oder Ihr Indoorteppich rutschhemmend und sicher verlegt werden kann, ist eine Unterlage zwischen dem Bodenbelag und dem Teppich nötig. Hochwertige Teppiche verfügen nicht über eine rückseitige Beschichtung, die von sich aus rutschhemmend und unfallvermeidend ist. Von billigen Produkten mit rückseitiger Kunststoffbeschichtung sollten Sie zugunsten Ihres Fußbodens absehen Mit einer Teppichunterlage können Sie jeden Indoorteppich (und Outdoorteppich) rutschhemmend verlegen und sich sicher sein, dass Sie das Parkett, die Fliesen oder den Keramikboden garantiert nicht beschädigen.


#3 Glatter Boden - welche Teppichunterlage?

Auf harten und sehr glatten Böden ist die rutschhemmend beschichtete Teppichunterlage "Struktur" optimal. Durch ihre rückseitige Vinylbeschichtung liegt sie sicher auf Fliesen, Stein- und Keramikböden, sodass auch ein stark beanspruchter Läufer in der Diele, oder ein Spielteppich nicht verrutschen kann. Haftet die Beschichtung nicht dauerhaft auf dem Boden und bleibt auch dann sichtbar, wenn der Indoorteppich entfernt wird? Wenn Sie ein hochqualitatives Produkt kaufen, können Sie die Teppichunterlage jederzeit rückstandslos entfernen. Auch die Vlies-Stop Unterlage ist für glatte Fußböden geeignet. Sie wollen den Indoorteppich "fixieren" und den Trittschall reduzieren? Mit Vlies gelingen Ihnen beide Vorhaben problemlos. Schneiden Sie die Teppichunterlage auf das Indoorteppich-Maß zu und lassen rundherum etwa 1,5 Zentimeter frei. Da sich das weiche Material im Laufe der Zeit ausbreitet, würde es bei kantengleichem Zuschnitt nach einiger Zeit an den Abschlusskanten des Teppichs zu sehen sein.


#4 Die passende Teppichunterlage für Parkett

Bei Parkettböden und geölten oder gewachsten Dielen sollte die Auswahl der richtigen Teppichunterlage mit größter Sorgfalt erfolgen. Bei Primaflor finden Sie mit der Ausführung Natur-Stop Plus eine Unterlage, die sich für sensible Holzböden eignet und die auch bei Versiegelungen genutzt werden kann. Die Unterlage ist rutschhemmend, leicht zuschneidbar und für die Verlegung auf einer Fußbodenheizung geeignet. Sie brauchen daher nicht auf einen dekorativen und fußwarmen Indoorteppich verzichten, weil Sie sich um die Oberflächenbeschaffenheit des Parketts sorgen. Jede Teppichunterlage ist kalt waschbar, sodass Sie lange Freude an Ihrem Produkt haben und es bei Bedarf ganz einfach reinigen können. Selbst nach jahrelangem Einsatz hinterlässt die rutschhemmend beschaffene Unterlage keine Rückstände auf dem Holzboden oder auf der Unterseite des Teppichs.

#5 Qualität als wichtiges Entscheidungskriterium

Wenn Sie eine Teppichunterlage kaufen, sollten Sie zwei essenzielle Kriterien im Fokus haben. Um Ihren Indoorteppich rutschhemmend zu legen, benötigen Sie eine zu Ihrem Bodenbelag passende Unterlage. Es gibt Materialien, die sich perfekt für glatte und nicht poröse Bodenbeläge eignen. Dazu zählen Fliesen und Steinfußböden sowie Vinyl. Wollen Sie den Indoorteppich oder den Spielteppich auf Parkett, Kork oder Laminat auslegen, eignet sich ein klassischer Vlies-Stop nicht. Das Material würde zu kleinen Kratzern führen und Ihren hochwertigen Boden perspektivisch schädigen. Vor allem bei geöltem, gewachstem und anderweitig oberflächenbehandeltem Holz ist es wichtig, dass sich die Teppichunterlage für Ihren Boden eignet. Neben diesem Aspekt sollten Sie beim Kauf auf höchste Qualität achten. Billige Importprodukte sind dafür bekannt, dass sie sich fest mit dem Fußboden verbinden und nie rückstandslos entfernt werden können. In diesem Fall wäre der Untergrund der Teppichunterlage dauerhaft beschädigt, was nicht nur ärgerlich, sondern auch kostenintensiv in der Restauration ist. Sollten Sie Fragen zur richtigen Anti-Rutsch- und Trittschalldämmungsunterlage haben, stehen wir Ihnen bei Primaflor gerne als erfahrene Berater zur Seite.


#6 Worauf es beim Kauf einer Teppichunterlage ankommt

Teppichunterlagen gibt es in zahlreichen Größen, aus unterschiedlichen Materialien und für verschiedene Fußböden. Wenn Sie Ihren Indoorteppich über der Fußbodenheizung auslegen, sollten Sie auch bei der Unterlage auf ihre Eignung für den Einsatz bei Bodenwärme achten. Fast jede Teppichunterlage ist diesbezüglich geeignet, doch Ausnahmen bestätigen die Regel und sollten beim Kauf Beachtung finden. Teppichunterlagen sind waschbar, sollten aber keinesfalls in die Maschine gegeben werden. Eine Handreinigung mit kaltem Wasser entfernt Verschmutzungen, ohne dass das Material beschädigt wird. Auch wenn sich das Hauptaugenmerk auf eine im Bezug auf den Fußboden beschädigungsfreie Verlegung richtet, sollten Sie darauf achten, dass der Teppichrücken durch die Teppichunterlage ebenfalls nicht aufgeraut oder anderweitig beschädigt wird.

#7 Fazit: Unterlage immer passend zum Untergrund wählen

Sie wollen einen Spielteppich im Kinderzimmer verlegen? Oder suchen Sie eine Lösung für den Dielenläufer, der bei jeder Begehung wandert oder sogar auf dem glatten Boden wegrutscht? Bei Primaflor finden Sie für jeden Anspruch die richtige Teppichunterlage, die rutschhemmend ist und die sich in bester Qualität versteht. Den Zuschnitt können Sie ganz einfach mit einer normalen Haushaltsschere vornehmen, sodass Sie für die Fixierung des Indoorteppichs kein spezielles Werkzeug und keine Fachkenntnis benötigen.


Ratgeber