Lass Dich beraten: 02572 1500501
Zaubere ein Leuchten in Kinderaugen mit unseren Spielteppichen

Verlegeanleitung für Kunstrasen

Schnell und einfach zu Deinem Traumrasen

1. Vorbereitung des Unterbodens

  • Die Vorarbeiten
    Beginne die Vorbereitung mit dem Abtragen des Alt-Rasens sowie aller pflanzlichen Reste, wie Unkraut, Laub, Steinen und sonstigem organischen Material.

    Wässere den Untergrund und trage dort mit einem Spaten oder anderen Hilfsmitteln eine ca. 10 cm tiefe Schicht ab.
     
  • Drainageschicht herstellen
    Damit Wasser in das Erdreich abfließen kann, muss nun eine Drainageschicht geschaffen werden. Der optimale Untergrund besteht aus zwei Schichten: 
    1.  ca. 3-5 cm Kies oder Splitt (Körnung von 2-10 mm) 
    2. ca. 3-5 cm Sand (Körnung von 2 mm)
     
  • Fläche begradigen
    Um die Fläche nun tragfähig zu machen, müssen die bereits vorhandenen Drainageschichten mit einer Rüttelplatte verdichtet und mit einem Brett oder einer Aluminiumplatte gerade und plan abgezogen werden. Jede Unebenheit, die nicht beseitigt wurde, kann sich im Nachhinein in der Oberfläche widerspiegeln.
     

1. Vorbereitung des Unterbodens

  • Die Vorarbeiten
    Beginne die Vorbereitung mit dem Abtragen des Alt-Rasens sowie aller pflanzlichen Reste, wie Unkraut, Laub, Steinen und sonstigem organischen Material.

    Wässere den Untergrund und trage dort mit einem Spaten oder anderen Hilfsmitteln eine ca. 10 cm tiefe Schicht ab.
     
  • Drainageschicht herstellen
    Damit Wasser in das Erdreich abfließen kann, muss nun eine Drainageschicht geschaffen werden. Der optimale Untergrund besteht aus zwei Schichten: 
    1.  ca. 3-5 cm Kies oder Splitt (Körnung von 2-10 mm) 
    2. ca. 3-5 cm Sand (Körnung von 2 mm)
     
  • Fläche begradigen
    Um die Fläche nun tragfähig zu machen, müssen die bereits vorhandenen Drainageschichten mit einer Rüttelplatte verdichtet und mit einem Brett oder einer Aluminiumplatte gerade und plan abgezogen werden. Jede Unebenheit, die nicht beseitigt wurde, kann sich im Nachhinein in der Oberfläche widerspiegeln.
     

2. Verlegung des Kunstrasens

  • Verlegung des Vlieses (optional)
    Sobald die Vorbereitungen des Untergrundes abgeschlossen sind, kann das Stabilisierungsvlies oder auch die Elastikschicht unmittelbar auf das Feinplanum verlegt werden. Bitte beachte, dass das Vlies keine Wellen schlägt. Dies könnte die Optik des Kunstrasens negativ beeinflussen.'

    Das richtige Stabilisierungsvlies findest du hier: Art. Nr. 90-4045
    Die passende Elastikschicht findest Du hier: Art. Nr. 90-9205

     
  • Ausrollen des Kunstrasens
    Rolle den Kunstrasen vorab auf einer größeren Fläche aus und schneide ihn grob zu. Wichtig hierbei ist, dass der Kunstrasen vom Sichtfeld aus weggerollt wird. Denn am schönsten ist der Blick in den Flor hinein.

2. Verlegung des Kunstrasens

  • Verlegung des Vlieses (optional)
    Sobald die Vorbereitungen des Untergrundes abgeschlossen sind, kann das Stabilisierungsvlies oder auch die Elastikschicht unmittelbar auf das Feinplanum verlegt werden. Bitte beachte, dass das Vlies keine Wellen schlägt. Dies könnte die Optik des Kunstrasens negativ beeinflussen.'

    Das richtige Stabilisierungsvlies findest du hier: Art. Nr. 90-4045
    Die passende Elastikschicht findest Du hier: Art. Nr. 90-9205

     
  • Ausrollen des Kunstrasens
    Rolle den Kunstrasen vorab auf einer größeren Fläche aus und schneide ihn grob zu. Wichtig hierbei ist, dass der Kunstrasen vom Sichtfeld aus weggerollt wird. Denn am schönsten ist der Blick in den Flor hinein.

3. Zuschneiden des Kunstrasens

  • Die Konfektionierung
    Passe den Kunstrasen vor Ort, mit einem scharfen Profi - Verlegemesser und den dazugehörigen Trapezklingen oder mit einem handelsüblichen Cuttermesser, perfekt an die Form der Fläche an. Wichtig ist hierbei, dass der Zuschnitt immer auf der Rückseite vorgenommen wird. So werden Halme nicht unschön auf der sichtbaren Fläche durchtrennt.
    Führe die Konfektionierung mehrere Bahnen mit Hilfe eines Doppelschnittes durch. Jede neue Bahn überlappt die vorherige um ca. 5-8 cm. Im Bereich der Überlappung werden beide Bahnen freihand mit einem scharfen Teppichmesser senkrecht geschnitten. Der Nahtbereich ist anschließend so gut wie nicht mehr sichtbar.

    Das richtige Profi - Verlegemesser findest Du hier:
    Art. Nr. 90-788

    Die passenden Ersatzklingen findest Du hier:
    Art. Nr. 90-789
     

3. Zuschneiden des Kunstrasens

  • Die Konfektionierung
    Passe den Kunstrasen vor Ort, mit einem scharfen Profi - Verlegemesser und den dazugehörigen Trapezklingen oder mit einem handelsüblichen Cuttermesser, perfekt an die Form der Fläche an. Wichtig ist hierbei, dass der Zuschnitt immer auf der Rückseite vorgenommen wird. So werden Halme nicht unschön auf der sichtbaren Fläche durchtrennt.
    Führe die Konfektionierung mehrere Bahnen mit Hilfe eines Doppelschnittes durch. Jede neue Bahn überlappt die vorherige um ca. 5-8 cm. Im Bereich der Überlappung werden beide Bahnen freihand mit einem scharfen Teppichmesser senkrecht geschnitten. Der Nahtbereich ist anschließend so gut wie nicht mehr sichtbar.

    Das richtige Profi - Verlegemesser findest Du hier:
    Art. Nr. 90-788

    Die passenden Ersatzklingen findest Du hier:
    Art. Nr. 90-789
     

4. Verkleben der Nahtstellen des Kunstrasens

  • Variante 1: Nahtklebeband - für normale Belastung

    Mehrere Zuschnitte müssen oftmals miteinander verbunden werden. Die einfachste Lösung ist hierzu das Nahtklebeband. 
    Schlage die Stöße, die miteinander verbunden werden sollen, etwa 15 cm zurück und rolle dann mittig in Längsrichtung das Nahtklebeband aus.
    Ziehe die das Papier von der Klebefolie und drücke die Stöße anschließend auf die Klebefläche

    Die passenden Nahtklebeband findest Du hier:
    Art. Nr. 90-9104

4. Verkleben der Nahtstellen des Kunstrasens

  • Variante 1: Nahtklebeband - für normale Belastung

    Mehrere Zuschnitte müssen oftmals miteinander verbunden werden. Die einfachste Lösung ist hierzu das Nahtklebeband. 
    Schlage die Stöße, die miteinander verbunden werden sollen, etwa 15 cm zurück und rolle dann mittig in Längsrichtung das Nahtklebeband aus.
    Ziehe die das Papier von der Klebefolie und drücke die Stöße anschließend auf die Klebefläche

    Die passenden Nahtklebeband findest Du hier:
    Art. Nr. 90-9104

5. Verkleben der Nahtstellen des Kunstrasens

  • Variante 2: Nahtband + Kunstrasenklebstoff - für starke Belastung

    Auch hier werden die Stöße, die miteinander verbunden werden sollen, etwa 15 cm zurückgeschlagen. Rolle anschließend das Nahtband  in Längsrichtung  und mittig zwischen den Kunstrasenflächen aus.
    Jetzt wird der Zwei-Komponenten Kunstrasenklebstoff nach Herstelleranweisung angerührt und mit einem Zahnspachtel auf dem Nahtband aufgetragen.
    Drücke anschließend die Stöße auf die Klebefläche. Der Kleber sollte 24 Stunden trocknen.

    Das richtige Nahtband findest Du hier:
    Art. Nr. 90-9107

    Den passenden Zwei-Komponenten Kunstrasenklebstoff findest Du hier:
    Art. Nr. 90-9112

5. Verkleben der Nahtstellen des Kunstrasens

  • Variante 2: Nahtband + Kunstrasenklebstoff - für starke Belastung

    Auch hier werden die Stöße, die miteinander verbunden werden sollen, etwa 15 cm zurückgeschlagen. Rolle anschließend das Nahtband  in Längsrichtung  und mittig zwischen den Kunstrasenflächen aus.
    Jetzt wird der Zwei-Komponenten Kunstrasenklebstoff nach Herstelleranweisung angerührt und mit einem Zahnspachtel auf dem Nahtband aufgetragen.
    Drücke anschließend die Stöße auf die Klebefläche. Der Kleber sollte 24 Stunden trocknen.

    Das richtige Nahtband findest Du hier:
    Art. Nr. 90-9107

    Den passenden Zwei-Komponenten Kunstrasenklebstoff findest Du hier:
    Art. Nr. 90-9112

6. Sichern des Kunstrasens

  • Kunstrasen Anker setzen

    Zur besseren Fixierung sollte der Kunstrasen zusätzlich mit Bodenankern versehen werden. Diese werden im Handumdrehen im Abstand von 50cm mit einem geeigneten Hammer in den Boden geschlagen.

    Die richtigen Bodenankern findest Du hier:
    Art. Nr. 90-582

6. Sichern des Kunstrasens

  • Kunstrasen Anker setzen

    Zur besseren Fixierung sollte der Kunstrasen zusätzlich mit Bodenankern versehen werden. Diese werden im Handumdrehen im Abstand von 50cm mit einem geeigneten Hammer in den Boden geschlagen.

    Die richtigen Bodenankern findest Du hier:
    Art. Nr. 90-582

7. Das perfekte Finish

  • Die Verfüllung (optional)

    Die Verfüllung mit Quarz- oder Silikatsand hilft den Fasern, aufrecht stehen zu bleiben und erhöht zusätzlich das Grundgewicht der mit Kunstrasen ausgelegten Fläche und lassen den Rasen noch natürlicher aussehen.
     

  • Aufbürsten des fertig verlegten Kunstrasen

    Zum Abschluss wird der Kunstrasen mit Hilfe eines gröberen Strassenbesens aufzubürsten. Dadurch werden die Halme aufgerichtet und der Kunstrasen erscheint im frischen Look.


    Den passenden Besen findest Du hier:
    Art. Nr. 90-971

7. Das perfekte Finish

  • Die Verfüllung (optional)

    Die Verfüllung mit Quarz- oder Silikatsand hilft den Fasern, aufrecht stehen zu bleiben und erhöht zusätzlich das Grundgewicht der mit Kunstrasen ausgelegten Fläche und lassen den Rasen noch natürlicher aussehen.
     

  • Aufbürsten des fertig verlegten Kunstrasen

    Zum Abschluss wird der Kunstrasen mit Hilfe eines gröberen Strassenbesens aufzubürsten. Dadurch werden die Halme aufgerichtet und der Kunstrasen erscheint im frischen Look.


    Den passenden Besen findest Du hier:
    Art. Nr. 90-971
Unsere fleissigen Helfer: DHL | GLS | DPD | Spedition
Du hast die Wahl: PayPal | Amazon Pay | Klarna | Vorkasse