Super Preis-Leistungs-Verhältnis
Schneller Versand
Kompetenter Kundenservice

Welche Bodenbeläge eignen sich für den Balkon?

Welche Bodenbeläge eignen sich für den Balkon?

Welcher Belag auf den eigenen Balkon soll, ist erstmal eine Frage des Geschmacks. Denn in erster Linie soll der Bodenbelag optisch aufwerten. Darüber hinaus muss der Belag für den Balkon gewisse Funktionen erfüllen. Hierbei lohnt es sich, die Eigenschaften der jeweiligen Materialien miteinander zu vergleichen, sowie die Vor- und Nachteile abzuwägen.

 

 

#1 Verschiedene Materialien für den Balkonbelag


Für viele Menschen ist der Balkon nicht nur ein Stückchen Freiheit. Ein schöner Balkon ist zweites Wohnzimmer und Gartenersatz, ein Ort der Ruhe sowie Rückzugdomizil an hektischen Tagen. Viele Balkonliebhaber nehmen sich für die Gestaltung Ihres Lieblingsortes viel Zeit. Beim Belag für den Balkon muss man jedoch daran denken, dass er ungeschützt der Witterung ausgesetzt ist. Beläge für den Balkon gibt es beispielsweise aus Stein, Kunststoff, Holz, Kunsttextilien und Kunstrasen.

 


#2 Steinfliesen für den Balkon


Stein als Belag für den Balkon hinterlässt einen sehr massiven Eindruck und versprüht ein herrlich mediterranes Flair. Nachteilig ist, dass Stein sehr schwer ist. Beim Verlegen sollte man dies hinsichtlich der zulässigen Traglast des Balkons unbedingt beachten. Für das Verlegen von Steinfliesen sollte man sich außerdem vorher etwas Fachwissen dazu aneignen. Denn es ist beispielsweise nicht empfehlenswert, Fliesen mit Mörtel und Kleber zu verlegen. Denn die Materialien haben bei Temperaturunterschieden ein unterschiedliches Ausdehnungsverhalten. Dadurch entstehen feine Risse an den Fliesen. Besser, man verlegt Steinfliesen auf einem Kiesbett. Ein weiterer Nachteil von Steinfliesen ist, dass sich Flecken nur schwer entfernen lassen. Sie sollten unbedingt imprägniert werden. Übrigens: Beim Verlegen muss man unbedingt ein Gefälle von mehr als zwei Prozent beachten, damit Regen- und Schmelzwasser ungehindert abfließen kann.

 

balkon_fliesen

 


#3 Klickfliesen aus Kunststoff


Sehr in Mode gekommen sind sogenannte WPC-Dielen oder Holz-Kunststoff-Fliesen. Sie werden häufig unter den Namen "Terraza", "Wetterholz", "Megawood" oder "Kovalex" angeboten. Dabei handelt es sich um sogenannte Wood Plastic Composite-Dielen (WPC). Diese Holz-Kunststoff-Fliesen werden zu Dreiviertel aus Holzspänen und zu einem Viertel aus Kunststoff hergestellt. Diese Dielen bieten den Vorteil, dass sie die positiven Eigenschaften von Holz und Kunststoff als Bodenbelag für den Balkon ideal miteinander vereinen. Kunststoff-Fliesen sind besonders pflegeleicht, feuchtigkeits- und witterungsbeständig und benötigen weder einen Anstrich noch eine Imprägnierung. Nachteilig ist, dass sie nicht wie Holz aussehen. Sie sind eher weniger nachhaltig sind und weisen ein großes Ausdehnungsverhalten auf. Außerdem kosten Klickfliesen aus WPC rund 90 Euro pro Quadratmeter - sie sind also recht teuer.

 

 

#4 Holzdielen für den Balkon


Im Gegensatz zu WPC-Fliesen sind Holzdielen sehr günstig. Sollen die Holzdielen auf dem Balkon verlegt werden, eignen sich Hölzer wie Douglasie oder Lärche dazu. Ebenfalls können Sie Beläge aus Tropenhölzer auswählen. Verfügen die Bodendielen aus Holz über ein Klicksystem, gelingt das Verlegen besonders einfach. Wer sich für Holzdielen als Belag für den Balkon entscheiden, muss diese regelmäßig pflegen und mit einem Holzschutz versehen, damit die Feuchtigkeit gut trocknen kann. Der Vorteil von Holz auf dem Balkon ist, dass es ein natürliches Material ist und eine angenehme, wohnliche Atmosphäre ausstrahlt. Nachteilig ist, dass Holz splittern kann, was besonders beim barfuß gehen unangenehm wird. Außerdem arbeitet Holz. Es kann sich verziehen und aufwölben.

 

balkon_holzdielen

 

 

 

#5 Der Balkonteppich als Bodenbelag

Es gibt spezielle Outdoor-Teppiche, die den Balkon optisch aufwerten. Balkonteppich versprühen eine Wohnzimmer-ähnliche Atmosphäre und Barfußgänger mögen Balkonteppiche, da sie sich sehr angenehm anfühlen. Es gibt kurze und hochflorige Teppiche. Balkonteppiche erhält man zudem in sehr vielen optischen Ausführungen, Formaten und Größen. Wichtig ist, die passende Größe auszuwählen. Außerdem sollte der Balkonteppich UV-beständig und rutschhemmend sein. An der Unterseite von Balkonteppichen sind für gewöhnlich Noppen angebracht, damit darunter kein Stauwasser entstehen und für Schimmel sorgen kann. Obwohl Balkonteppiche in der Regel aus Polypropylen bestehen, ist das Gehgefühl darauf sehr angenehm. Nachteilig ist, dass der Teppich verrutschen kann und regelmäßig gereinigt werden muss. Auch ist der Balkonteppich keine nachhaltige Anschaffung.

 

balkon_outdoorteppich

 

 


#6 Die Vor- und Nachteile von Kunstrasen

Kunstrasen als Belag bringt Gartengefühl auf den Balkon. Es gibt eine hohe Anzahl an Kunstrasen-Beläge, die eine sehr echte Optik aufweisen. Das Gehgefühl ist sehr angenehm und erinnert tatsächlich an echtes Gras. Der Vorteil von Kunstrasen auf dem Balkon ist, dass er relativ pflegeleicht und langlebig ist. Er lässt sich leicht und schnell verlegen und versteckt hässliche Balkonböden in Handumdrehen. Kunstrasen hat aber auch den Nachteil, dass er nach Regen nicht so schnell trocknet. Zudem sollte man genau die Verlegehinweise des Herstellers beachten, damit es durch Fehler nicht zu Problemen wie Schimmel kommt. 

balkon_kunstrasen

 

Brauchen Sie Hilfe?
Wir beraten Sie gerne
Telefonischen Ansprechpartner
Katalog anfordern
Besuchen Sie uns
Primaflor GmbH
Gutenbergstr. 32
48282 Emsdetten
Deutschland Route Planen