Super Preis-Leistungs-Verhältnis
Schneller Versand
Kompetenter Kundenservice

Reinigungstipps für textile Bodenbeläge

Reinigung textiler Bodenbeläge: Wie reinigt man Nadelfilz & Co.?

Nadelfilz, Rips und Teppichfliesen sind pflegeleicht und benötigen nur wenig Aufwand in der Reinigung. Doch ganz "ohne" geht es nicht, da Verschmutzungen natürlich entfernt und der Bodenbelag hygienisch gehalten werden muss. Hier erfahren Sie, wie oft und wie Sie robuste Bodenbeläge reinigen und wie Sie sie behandeln sollten.

 

#1 Die richtige Reinigung entscheidet über die Lebensdauer vom Bodenbelag
In öffentlichen Gebäuden, in Büros und in Ladengeschäften wird sehr häufig Rips oder Nadelfilz verlegt. Das hat den einfachen Grund, dass dieser Bodenbelag sehr anspruchslos und leicht zu reinigen ist. Doch er ist in öffentlichen Bereichen auch einer hohen Frequentierung ausgesetzt und wird tagtäglich von zahlreichen Besuchern, Mitarbeitern und Gästen mit Straßenschuhen begangen. Das hinterlässt natürlich Spuren, die man nur durch regelmäßige Grundreinigungen beseitigen kann. Wichtig ist, dass ein nasser textiler Bodenbelag keinesfalls mit dem Staubsauger behandelt werden sollte. Hier ist Geduld die richtige Entscheidung, da man den Rips-Boden oder die Teppichfliesen sonst beschädigt.

Die robusten, praktisch unzerstörbaren textilen Fußbodenbeläge sind speziell für die Verlegung in stark beanspruchten Bereichen entwickelt. Sie verfügen über eine abnutzungsresistente Oberfläche und halten viele Jahre, wenn man sich richtig um die unvermeidbare Verschmutzung kümmert. Nadelfilz, aber auch Rips und Teppichfliesen sollten regelmäßig abgesaugt werden. Letztere dürfen nicht mit zu hoher Saugleistung behandelt werden, da es sich um einzelne, auf dem Boden verklebte Textilquadrate handelt. Dazu im nächsten Absatz mehr.

Bezüglich der Anwendung von Reinigungsmitteln sollte man stets probieren, ob der Bodenbelag im Anschluss einen hellen Fleck aufweist. Manche Reiniger säubern zwar gründlich, hinterlassen aber neue Flecken, die sich dann nicht mehr entfernen lassen. Zum Ausprobieren empfiehlt sich eine Stelle im Nadelfilz, die nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist.

 

#2 Unterschiede in der Reinigung von Rips, Nadelfilz und Teppichfliesen?
Entscheiden Sie sich für Teppichfliesen aus Nadelfilz oder Rips, wählen Sie einen besonders leicht zu reinigenden Bodenbelag. Da die Fliesen fest auf dem Boden verklebt werden, ergeben sich in der Reinigung die gleichen Vorteile wie bei Filz- oder Rips-Auslegeware. Wichtig ist lediglich, dass Sie mit dem Staubsauger nicht stark aufdrücken, da sich sonst die Kanten mit der Zeit vom Boden ablösen. Alle drei Belagsarten sollten nur im Bedarfsfall einer Feuchtreinigung unterzogen, oder mit Teppichschaum beziehungsweise mit Teppichpulver behandelt werden. Je dunkler die Farbe des textilen Belags ist, desto vorsichtiger gehen Sie mit Reinigungschemikalien um. Bei einem hellen, oder bei einem marmorierten Bodenbelag aus Nadelfilz oder aus Rips ist das Risiko der Fleckenbildung geringer. Im Folgenden stellen wir Ihnen die drei essenziellen Reinigungsstufen für Nadelfilz- und Rips-Bodenbeläge vor.

pexels-cottonbro-4107284

 

#3 Reinigungsstufen für textile Böden
Der Reinigungsaufwand richtet sich immer nach dem Verschmutzungsgrad. Dennoch haben alle 3 Reinigungsstufen ihre Berechtigung und sollten in den entsprechenden Intervallen, die auf der Beanspruchung beruhen, mit akribischer Sorgfalt durchgeführt werden.

a. Grundreinigung
Bei der Grundreinigung handelt es sich um nichts anderes, als um die Entfernung loser Verschmutzungen mit dem Staubsauger. Am besten eignet sich ein Gerät, das über einen Bürstenaufsatz verfügt und das die entsprechende Leistung mitbringt. Nadelfilz und Rips sind Beläge, die von Haus aus über schmutzabweisende Eigenschaften verfügen. Loser Sand und Straßenstaub auf dem Bodenbelag oder auf den Teppichfliesen ist dennoch nicht vermeidbar. Je nach Begehung wird der Bodenbelag zwischen zwei- und fünfmal pro Woche mit dem Staubsauger gereinigt.

 

b. Zwischenreinigung
Wenn es draußen regnet und schneit, können gelegentliche Zwischenreinigungen für die Verlängerung der Haltbarkeit des Belags sorgen. Wichtig ist, dass Schlamm und sonstige Rückstände nicht im nassen Zustand aufgesaugt oder mit einem trockenen Tuch entfernt werden. Sollte der Bodenbelag tagsüber stark verschmutzen, wird er am besten nach dem Feierabend zwischengereinigt. Feuchte Schmutzstellen werden wieder sauber, wenn man über Nacht ein fusselfreies Mikrofasertuch auf die Stelle legt. Trockener Schmutz kann ganz einfach mit dem Staubsauge entfernt werden.

 

c. Unterhaltsreinigung
Hierbei handelt es sich um eine Intensivreinigung, die in regelmäßigen Abständen vorgenommen wird. Dazu können Sie Teppichshampoo (Teppichpulver, Schaum) verwenden und die Teppichfliesen oder die Auslegeware vorsichtig einsprühen. Am besten eignen sich Reiniger in trockener Form, die gleichmäßig auf dem Bodenbelag verteilt werden, einziehen und anschließend mit dem Staubsauger entfernt werden. Im Regelfall wird die aufwendige Reinigung in Unternehmen und öffentlichen Gebäuden von einer Firma übernommen, die sich einmal im Monat intensiv mit der Entfernung von Schmutz auf dem Nadelfilz- oder Rips-Bodenbelag beschäftigt.

 

teppichreinigen02 

 

#4 Was tun bei starker Verschmutzung?
Kippt ein Getränk um oder ist eine dicke Schlammspur auf den Teppichfliesen aus Nadelfilz oder aus Rips erkennbar, sollte die Reinigung nicht lange auf sich warten lassen. Um das Eindringen der Verschmutzung in den Belag zu verhindern, ist eine umgehende Beseitigung des Malheurs ratsam. Bei verschütteten Flüssigkeiten nehmen Sie ein trockenes Tuch, mit dem Sie die betroffene Stelle langsam und sorgfältig abtupfen. Keinesfalls sollten Sie reiben oder schrubben, da diese Maßnahmen zur Beschädigung der Fasern und in Folge zu aufgerauten Stellen im Bodenbelag führen. Jegliche Form der Reibung bewirkt das Gegenteil und führt dazu, dass der Fleck erst richtig tief ins Material eingearbeitet wird.

Ist die Verschmutzung im Nachhinein noch erkennbar, wird mit einem Teppichschaum oder einem anderen Reiniger nachgearbeitet. Es reicht aus, wenn das Reinigungsmittel in der Größe der Verschmutzung auf die Teppichfliesen oder auf die Auslegeware aufgetragen wird. Wie bereits angesprochen, wurde der Reiniger vorab auf einer nicht sofort sichtbaren Stelle des Nadelfilz- oder Rips-Teppichs ausprobiert und hat bestenfalls keine hellen Flecken erzeugt.

 

#5 Fazit: Auch robuste textile Fußböden benötigen eine regelmäßige Reinigung
Ein großer Vorteil von Nadelfilz und Rips, egal ob es sich um Auslegeware oder um Teppichfliesen handelt, beruht auf ihrer schmutzabweisenden Eigenschaft. Der Bodenbelag ist speziell für die Begehung mit Straßenschuhen entwickelt und eignet sich daher hervorragend für Büros, für öffentliche Einrichtungen und für Geschäfte. Wenn Sie bei regnerischem Wetter und im Winter vor Ihrem Geschäft Schmutzmatte auslegen, schonen Sie die Teppichfliesen und haben die Sicherheit, dass Ihr Bodenbelag lange sauber und ästhetisch bleibt. Das regelmäßige Staubsaugen sollten Sie bei Nadelfilz und bei Rips nicht vernachlässigen. Auch wenn der Schmutz praktisch nicht erkennbar ist, befindet er sich zwischen den Fasern und würde mit der Zeit ins Material eingearbeitet werden. Dem beugen Sie vor, wenn Sie mindestens alle zwei Tage zum Staubsauger greifen und die losen Ablagerungen vom Bodenbelag entfernen.

Haben Sie noch Fragen? Dann kontaktieren Sie uns gerne. Wir beraten Sie gerne und helfen Ihnen weiter,

 

Brauchen Sie Hilfe?
Wir beraten Sie gerne
Telefonischen Ansprechpartner
Katalog anfordern
Besuchen Sie uns
Primaflor GmbH
Gutenbergstr. 32
48282 Emsdetten
Deutschland Route Planen