Super Preis-Leistungs-Verhältnis
Schneller Versand
Kompetenter Kundenservice

Interaktives Lernen mit Spielteppichen

Interaktives Lernen mit Spielteppichen

Ob ein Spielteppich mit Straße und unterschiedlichen Fahrzeugen, ein ABC-Teppich oder ein Zahlenteppich - Kinderteppiche bieten jede Menge Spaß und haben zudem einen enormen Lernfaktor. Welche Lernteppiche es gibt, warum die Teppiche so gerne in der Montessori Pädagogik genutzt werden und welche Bildungsbereiche ein Spielteppich fördert, erfahren Sie hier.

 

#1 Was ist ein Kinderteppich?

In zahlreichen pädagogischen Betreuungseinrichtungen wie Kindergärten, Kitas oder Schulen findet man Kinderteppiche. Darauf sind oft Zahlen, Buchstaben, Emotionen, Straßen oder auch Gegensätze abgedruckt. Gerade in der Montessori Pädagogik nimmt der Lernteppich einen wichtigen Stellenwert ein, da die soziale Entwicklung dadurch gefördert wird. Darüber hinaus verfügen kleine Kinder über ein eingeschränkteres Gesichtsfeld als Erwachsene - der Spielteppich grenzt genau jenen Bereich ab, den die Kinder noch gut wahrnehmen können.

Ein Teppich, der kindgerecht ist, bietet Kindern jede Menge Freude und Spaß und sollte in keinem Kinderzimmer fehlen. Der Lernfaktor eines Kinderteppichs ist enorm und regt kognitives Lernen an - ganz egal ob Ihr Kind alleine, mit Freunden oder mit Ihnen spielt. Mit Kinderteppichen werden die unterschiedlichsten Bildungsbereichen gefördert. Mit einem Buchstaben-Teppich fördern Sie z.B. erstes Lesen. Mit einem Zahlen-Teppich fördern Sie das Zahlenverständnis Ihres Kindes. Und selbst Emotionen und ihre dazugehörigen Gesichtsausdrücke können mit Kinderteppichen erlernt werden.

Bestimmt kennen Sie das - Ihr Kind besitzt zahlreiche Puppen, Spielzeugtiere oder Spielzeugautos und am liebsten spielt es am Boden damit. Das liegt daran, weil das Kind dort am meisten Platz hat und sich ausbreiten kann. Ein Kinderteppich bietet Ihrem Schatz ausreichend Platz, um Kreativität und Bewegungsdrang freien Lauf zu lassen. Kinderteppiche gibt es in verschiedensten Größenordnungen - ob kreisrund oder als Auslegware für das ganze Kinderzimmer. 

30-824_buchstaben_ambiente_1_blau-jpgmZ824IH317A2P

 

#2 Warum spielen Kinder eigentlich?

Kinder sind kleine Entdecker und sehen die Welt mit ganz anderen Augen als Erwachsene. Alles ist neu und aufregend und die Welt wird als riesengroßer Abenteuerspielplatz wahrgenommen. Doch warum ist das so? Warum spielen Kinder den ganzen Tag? Aus pädagogischer und entwicklungspsychologischer Sicht ist das Spielen extrem wichtig für die Entwicklung des Kindes. Die Synapsen im menschlichen Gehirn müssen erst miteinander verknüpft werden und das gelingt nur, indem Kinder spielen, lernen und Dinge begreifen und erfahren. 

Vielleicht kennen Sie das selbst - ihr Kleinkind beschäftigt sich 30 Minuten damit, wie die Schranktür auf- und zugeht oder ist ganz fasziniert vom Rascheln des Geschenkpapiers. Es sind diese kleinen Dinge, die für uns Erwachsene uninteressant erscheinen, aber dafür sorgen, dass Kinder ihre Umwelt verstehen und sich weiterentwickeln. Kinder lernen dabei vor allem über einen spielerischen Zugang. Sie haben Freude daran, neue Dinge zu entdecken. Bestimmt kennen Sie das auch von sich selbst - die Dinge, die wir mit Freude angehen und uns wirklich interessieren, prägen wir uns leichter und schneller ein. Muss man sich hingegen mit Lernstoff beschäftigen, der trocken und langweillig ist und uns nicht interessiert, wird das mit dem Lernen immer mühsamer. Durch den spielerischen Zugang und die große Neugier auf die Welt, fällt es gerade Kindern leicht, zu lernen. 

 

#3 Warum ist ein Spielteppich pädagogisch wertvoll?

Ein Kinderteppich ist aus mehreren Gründen pädagogisch wertvoll. Kinder haben am Lernteppich jede Menge Platz für sich selbst und ihr Spielzeug. So können sie ihren Bewegungsdrang voll und ganz ausleben. Das ist wichtig für die Fein- und Grobmotorik, aber auch für das eigene Körpergefühl. Neben der Bewegung wird auch das soziale Verhalten gefördert. Der Spielteppich ist ein Signal an die Mitmenschen, dass es sich um den eigenen Spielbereich handelt und das Kind in Ruhe spielen möchte. Geschwister lernen ganz schnell, um den Teppich herumzugehen. Das fördert den Frieden unter den Geschwistern und das soziale Miteinander. Mit dem Spielteppich wird zudem gemeinsames Spielen gefördert. Der Spielteppich lädt zu kreativen Rollenspielen für Groß und Klein ein. Ein wichtiger Entwicklungsschritt im Kleinkindalter ist es auch, Emotionen zu lernen. Wir Menschen erkennen Emotionen vor allem an den Gesichtsausdrücken anderer Menschen. Die Gesichtsausdrücke signalisieren uns, ob jemand gerade fröhlich, traurig oder wütend ist. Mit Emotions-Lernteppichen, lernen Kinder Gefühle verschiedenen Gesichtsausdrücken zuzuordnen. Gerade wenn Ihr Kind bald in die Schule kommt, macht es Sinn Ihren Schatz mit ersten Buchstaben und Zahlen vertraut zu machen. Ein Buchstaben-ABC-Teppich oder ein Bilder- und Zahlen-Teppich bietet sich hier besonders an. So bekommt Ihr Kind ein erstes Gefühl für Buchstaben, Zahlen und Mengen - und das auf ganz spielerische Art und Weise.

 

#4 Diese Bereiche werden mit einem Lernteppich gefördert

-Bewegung

-Soziale Interaktion

-Gefühle

-Sprache und Kommunikation

-Zahlenverständnis

1-1-jpg-GZuwcMUGT1SDCGIA6

 

 

#5 Weitere Vorteile eines Kinderteppichs

Ein Lernteppich bietet in pädagogischer Hinsicht extrem viele Vorteile - nicht ohne Grund sind Spielteppiche fester Bestandteil in vielen Kinderbetreuungseinrichtungen. Darüber hinaus gibt es jedoch noch ein paar weitere Vorteile. Im Winter ist der Boden häufig kalt und ein Spielteppich schützt die Kleinen vor Erkältungen. So können die Kids auch im Winter in Ruhe am Boden spielen, ohne das es ungemültich wird. Die Kinderteppiche von primaflor sind allesamt fussbodengeeignet und sind einfach zu reinigen. Die Teppiche verfügen eine Anti-Schmutz-Beschichtung, weshalb die Fleckenentfernung ganz leicht mit einem feuchten Tuch gelingt. Die Spielteppiche sind zudem robust und strapazierfähig und halten über mehrere Jahre. Dadurch leisten Sie auch einen wichtigen Beitrag zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

Hier sehen Sie die Vorteile noch einmal auf einen Blick:

-Pädagogisch wertvoll
-Praktisch im Winter
-Fussbodengeeignet
-Anti-Schmutz-Ausrüstung
-Einfache Fleckenentfernung
-Robust, strapazierfähig & langlebig
-Nachhaltig und ressourcenschonend

lern-und-spielteppich-gegensatze-200x200-cm-4332077-30-1303r8Y0Fnti4L6ro 

 

#6 Fazit: Der Spielteppich darf in keinem Kinderzimmer fehlen!

In der Montessori Pädagogik nimmt der Spielteppich bereits seit Jahrzehnten eine wichtige Rolle ein. Das liegt u.a. daran, dass der Arbeitsbereich der Kinder so klar abgegrenzt wird und das soziale Miteinander gefördert wird. Darüber hinaus fördert ein Lernteppich die Bewegung, die Sprache, das Zahlen- und Mengenverständnis und vieles, vieles mehr. Kinderteppiche sind in den unterschiedlichsten Formen und Farben erhältlich - ob kreisrund oder für das gesamte Kinderzimmer.

Vom ABC über Emotionen bis hin zur Waldstraße sind bei primaflor die verschiedensten Themenkategorien erhältlich. Selbstverständlich können Sie sich auch für verschiedene Lernteppiche entscheiden. Die Teppiche können ganz einfach zusammengerollt und verstaut werden, sollte n sie gerade nicht benötigt werden. Zudem sind sie langlebig, nachhaltig und strapazierfähig. Gerade im Kleinkindalter, wenn viele andere Spielzeuge möglicherweise zu Bruch gehen, ist das praktisch. An einem Lernteppich hat Ihr Kind lange Freude. 

Brauchen Sie Hilfe?
Wir beraten Sie gerne
Telefonischen Ansprechpartner
Katalog anfordern
Besuchen Sie uns
Primaflor GmbH
Gutenbergstr. 32
48282 Emsdetten
Deutschland Route Planen