Super Preis-Leistungs-Verhältnis
Schneller Versand
Kompetenter Kundenservice

Hochflor, Kurzflor oder Langflor? - So gelingt die Auswahl eines geeigneten Teppichs

So finden Sie den passenden Teppich

Teppich haben bei den modernen und gefragten Wohntextilien deutlich die Nase vorn. Sie zaubern ein wohliges Ambiente und verleihen dem Raum einen besonderen Charme. Wenn es um die Auswahl eines geeigneten Modells geht, ist guter Rat oft teuer. Denn Bezeichnungen wie Hochflor, Kurzflor und Langflor werfen Fragen auf und rücken Funktion sowie Design in den Fokus. Für welche Räume eignet sich welche Florhöhe? Durch welche Eigenschaften zeichnet sich diese aus und was sind die jeweiligen Vor- und Nachteile? Das folgende Porträt beleuchtet die herstellungsbedingten, aber auch visuell offensichtlichen Unterschiede.

 

Herstellung von Teppichen - Überblick zu den verwendeten Materialien

Grundsätzlich sind Teppiche in vielen verschiedenen Materialien zu haben. Während die einen eher einen praktischen Charakter besitzen, steht bei den anderen die Design-Komponente im Vordergrund. Ebenso gibt der vorgesehene Verwendungszweck das Material bei einem Teppich vor.

Zu den gängigsten Materialien zählen:

 

Naturfasern

- Hanf

- Jute

- Kokos

- Schurwolle (von lebenden Tieren geschoren)

- Seide

- Sisal

- Wolle

 

Kunstfasern

- Polyacryl

- Polyamid

- Polyester

- Polypropylen

 

Mischfasern (Hybride)

- Viskose

 

Naturfasern zeichnen sich vorrangig durch ihre ausgefallene und sehr edle Optik aus. Je nach Material versprühen sie einen Hauch Exotik und verkörpern die modernen Interior-Trends. Darüber hinaus besitzen Wollteppiche antistatische Eigenschaften und sind aufgrund ihres nachwachsenden Rohstoffes nachhaltig. Außerdem regulieren sie das Wohnklima, dämmen den Trittschall und eignen sich als ergänzende Wärmeisolierung.

Kunstfasern hingegen gelten als ausgesprochen robust und lassen sich sehr leicht pflegen. Schmutz und Feuchtigkeit prallt an ihnen ab und die Fasern verrotten nicht.

Bei der Teppichherstellung wird außerdem unterschieden, ob der Teppich eine Polschicht besitzt oder nicht. Hierbei handelt es sich um die Nutzschicht, welche auch als Flor - erhältlich in unterschiedlichen Längen - bekannt ist. Welche Teppichart entsteht, wird daher während des Herstellungsprozesses entschieden. Die beim Teppichknüpfen abstehende Länge der Maschen gibt dabei die Art des Teppichflors vor.

 

Teppichflor - Vor- und Nachteile der verschiedenen Florarten

Neben dem Kurzflorteppich kann ein Hochflorteppich dem Wohnambiente eine einzigartige Atmosphäre verleihen. Aber auch ein Langflorteppich überzeugt mit seinem individuellen Charakter. Jede Florart zeichnet sich durch eine Reihe von Vor- und Nachteilen aus und ist aufgrund dessen für spezielle Räume geeignet.

 

Kurzflorteppich (Maschenlänge bis 1,5 cm)

Vorteile

Ein Kurzflorteppich gilt als außerordentlich pflegeleicht. Dies liegt daran, dass Staub und Schmutz durch fehlende größere Maschen-Zwischenräume lediglich leicht an dem Material anhaften. Sie lassen sich - abhängig vom Material - mit einem handelsüblichen Staubsauger reinigen. Aus diesem Grund qualifiziert sich ein Kurzflorteppich auch hervorragend als vollflächige Lösung. Außerdem ist Kurzflor für einen Haushalt mit Haustieren empfehlenswert. Da Hund und Katze oft haaren, können sich die Haare nicht festsetzen. Ebenfalls ist ein solcher Teppich für Allergiker optimal geeignet. Sofern es sich um einen gemusterten Teppich handelt, kommt das Design bei der Kurzflor-Variante optisch besser heraus.

 

Nachteile

Da die Maschen sehr kurz sind, büßt der Kurzflorteppich ein hohes Maß an Gemütlichkeit ein. Fallen Krümel, Haare oder Hautschuppen auf den Teppich, sind diese bei den kurzen Maschen meist sofort sichtbar. Auch wenn die Reinigung leicht zu handhaben ist, kann diese für eine optische Makellosigkeit unter Umständen öfters notwendig werden.

 

Geeignete Räume

Da das Krümelrisiko in einem Essbereich sehr hoch ist, ist ein Kurzflorteppich für das Esszimmer oder die Essecke im Wohnzimmer ideal geeignet. Außerdem kann er dem Flur mehr Wohnlichkeit verleihen. Dieser lässt sich als Durchgangsraum mit einem Kurzflorteppich leicht pflegen. Für das Kinderzimmer jüngerer Kinder ist Kurzflor ebenfalls geeignet.

 

Hochflorteppich (Maschenlänge von 1,5 bis 5 cm)

Vorteile

Hochflorteppiche bieten ein hohes Maß an Gemütlichkeit und verleihen dem Interieur einen ausgesprochen wohnlichen Charakter. Vor allem beim Barfußgang fühlt sich Hochflor wunderbar weich und anschmiegsam an, stimuliert die Fußsohlen und sendet so ein Gefühl von Wellness durch den Körper. Darüber hinaus sind kleinere Partikel aus der Umgebung nicht sofort sichtbar, sodass sich eine fehlende Reinigung im Notfall optisch auch mal wegmogeln lässt.

 

Nachteile

Sie ziehen den Schmutz und vor allem Tierhaare an wie ein Magnet: Hochflorteppiche benötigen eine aufwendigere Pflege. Da Staub besonders gern an den längeren Maschen anhaftet, sind sie insbesondere für Personen mit einer Hausstauballergie ungeeignet. Sollen auf den Hochflorteppich langfristig schwere Möbel gestellt werden, kann es passieren, dass sich die Abdrücke nicht wieder entfernen lassen.

 

Geeignete Räume

Ein Hochflorteppich ist für alle Räume geeignet, die ein hohes Maß an wohligem Ambiente erfordern. Dies ist im Wohnzimmer, Schlafzimmer und Gästezimmer der Fall. Außerdem kann er in einem Jugendzimmer zum Einsatz kommen.

 

Langflorteppich (Maschenlänge ab 5 cm)

Vorteile

Sie sind die Könige der Gemütlichkeit und an Atmosphäre kaum zu überbieten: Langflorteppiche sind hierzulande häufig unter dem Begriff "Shaggy-Teppich" bekannt. Damit ist das zottelige Outfit der Maschen gemeint.

 

Nachteile

Der Langflorteppich benötigt ein überdurchschnittliches Maß an Pflege, da zwischen den langen Maschen reichlich Platz für Schmutzanhaftungen gegeben ist.

 

Geeignete Räume

Als echte Kuscheloase in den eigenen vier Wänden ist das Schlafzimmer ein Ort zum Wohlfühlen. Ideal, um dieses Ansinnen mit einem Langflorteppich zu untermauern.

 

Auswahl des passenden Teppichs - diese Kriterien gilt es zu berücksichtigen

 

Um auf der Suche nach einem geeigneten Teppich die richtige Wahl zu treffen, ist es ratsam, die Wohnsituation in Verbindung mit dem Verwendungszweck zu beleuchten. Für einen Allergiker-Haushalt ist ein Kurzflorteppich eine gute Wahl. Aber auch in Haushalten mit Kindern und Tieren steht Pflegeleichtigkeit an oberster Stelle. Ebenso ist ein synthetisches Material in diesen Fällen geeignet. Wer Wert auf ein szenisches Muster legt und den Stil besonders hervorheben möchte, sollte ebenfalls auf die Kurzflor-Variante setzen. Für eine warme Atmosphäre, die jede Menge Gemütlichkeit ausstrahlt und zum Kuscheln einlädt, ist ein zotteliger, struppiger Langflorteppich eine exzellente Lösung.

 

Hier finden Sie eine große Auswahl an tollen Teppichen

01Wohnzimmer

 

Brauchen Sie Hilfe?
Wir beraten Sie gerne
Telefonischen Ansprechpartner
Katalog anfordern
Besuchen Sie uns
Primaflor GmbH
Gutenbergstr. 32
48282 Emsdetten
Deutschland Route Planen