Super Preis-Leistungs-Verhältnis
Schneller Versand
Kompetenter Kundenservice

Kunstrasen verlegen - eine Schritt für Schritt Anleitung

Kunstrasen verlegen - eine Kunstrasen Verleganleitung

Kunstrasen kommt bei immer mehr Gartenbesitzern zum Einsatz. Die zahlreichen Varianten und Einsatzgebiete sowie viele weitere Vorteile gegenüber dem Naturrasen steigern die Popularität des Kunstrasens enorm. Kunstrasen zu verlegen ist dabei nicht sonderlich aufwändig und geht im Vergleich zum Pflanzen von Naturrasen sehr schnell.

In dieser Kunstrasen Verleganleitung erfahren Sie, wie Sie Ihren Kunstrasen schnell und präzise verlegen können. Kunstrasen verlegen ist im Grunde nicht schwer und kann problemlos selbstständig durchgeführt werden. Dennoch gibt es einige Aspekte und Schritte, die Sie beim Kunstrasen Verlegen beachten sollten, um ein perfektes Ergebnis zu erhalten. Deshalb bekommen Sie hier eine Kunstrasen Verleganleitung. Wie der Kunstrasen zu verlegen ist, hängt natürlich vom Anwendungsort ab. Auf normalem Mutterboden ist der Kunstrasen anders zu verlegen als z. B. auf Betonplatten. Trotzdem bleibt das Grundprinzip beim Kunstrasen Verlegen immer dasselbe. Zum richtigen Kunstrasen Verlegen gibt es spezielles Verlegezubehör. Bevor Sie überhaupt mit dem Kunstrasen-Verlegen anfangen, sollten Sie einen genauen Plan erstellen, in dem Sie eintragen, wie der Kunstrasen zu verlegen ist. Auch die Auswahl des passenden Kunstrasens sollte vor dem Kunstrasen-Verlegen geschehen.

 

#1 Erster Schritt - den Boden vorbereiten

Im ersten Schritt dieser Kunstrasen-Verleganleitung und unabhängig davon, wo Sie Ihren Kunstrasen verlegen wollen, muss zuerst der Boden gründlichst vorbereitet bzw. gesäubert werden. Wenn alter Rasen vorhanden ist, muss dieser mit einem Spaten entfernt werden. Bei größeren Flächen kann hierfür auch ein sogenannter Rasenschäler benutzt werden. Dieser kann häufig gemietet werden und ist im Vergleich zum Entfernen mit dem Spaten wesentlich effektiver und spart somit viel Zeit. Der darunter befindende Mutterboden muss anschließend ausgeglichen werden, sodass eine in etwa gerade und ebene Fläche entsteht, die ca. 7 cm unterhalb der umliegenden Flächen ist.

MVI_9012-00_00_16_02-Standbild001

 

#2 Zweiter Schritt - Sand auffüllen

Im nächsten Schritt der wird eine gleichmäßige Sandschicht ausgebreitet. Sie sollte ca. 5 bis 6 cm dick sein und in etwa 1 cm unter den umliegenden Flächen aufhören. Daher sollten Sie vorher überprüfen, ob sie genügend vom alten Boden abgetragen haben, damit der Kunstrasen später einen perfekten Übergang zu den umliegenden Flächen hat. Die Sandschicht muss anschließend planiert und gewässert werden. Achten Sie darauf, dass die Fläche am Ende absolut gerade ist und keine Wellen hat. Diese sieht man nach dem Kunstrasen Verlegen und lassen sich später nur schwer ausgleichen. Wenn Sie nicht auf einer alten Rasenfläche, sondern z. B. auf einem Balkon den Kunstrasen verlegen wollen, können Sie die ersten beiden Schritte überspringen und direkt mit dem dritten Schritt beginnen.

IMG_9004

 

#3 Dritter Schritt - Geotex-Vlies verlegen

Der dritte Schritt der Kunstrasen Verleganleitung ist das Auslegen des speziellen Geotex-Vlieses. Das Vlies muss zum Kunstrasen Verlegen zugeschnitten werden, da es auf vorgefertigten Rollen geliefert wird. Mit einem Messer können Sie das Vlies problemlos zurechtschneiden. Am Rand sollte das Vlies ca. 10 cm überstehen. Sind größere Flächen mit Kunstrasen zu verlegen, müssen die Vliesbahnen ca. 5 bis 10 cm überlappen.

IMG_8620

 

#4 Vierter Schritt - Den Kunstrasen verlegen

Im vierten Schritt dieser Kunstrasen Verleganleitung wird der Kunstrasen ausgerollt. Danach können Sie den Kunstrasen verlegen. Das Ausrollen des Kunstrasen sollte idealerweise direkt an dem Ort geschehen, an dem der Kunstrasen später liegen soll. Wenn Sie den Kunstrasen verlegen, sollten Sie darauf achten, dass die Fasern des Kunstrasens in die Richtung Ihrer Hauptblickrichtung zeigen. Wenn Sie beim Kunstrasen-Verlegen den Kunstrasen zuschneiden müssen, passen Sie auf, dass Sie nicht in das Geotex-Vlies schneiden. Zwischen den einzelnen Bahnen des Kunstrasens sollte ca. 3 bis 5 mm Platz gelassen werden.

IMG_8727

 

#5 Fünfter Schritt - Kunstrasen verkleben und Verlegezubehör verwenden

Im letzten Punkt der Kunstrasen-Verleganleitung werden die Bahnen des Kunstrasens untereinander verklebt. Hierfür kommt ein Verlegezubehör zum Einsatz. Ein spezielles Kunstrasentape wird unter die Naht gelegt und anschließend mit den zu verklebenden Bahnen bedeckt und fest angedrückt. Nach 7 Stunden sind die Verbindungen ausgehärtet. Damit der Kunstrasen später nicht verrutschen kann, wird ein weiteres Verlegezubehör verwendet. Mit Erdankern wird, nachdem die finale Form zugeschnitten wurde, der Kunstrasen in der Erde verankert. Zusätzlich kann nach dem Kunstrasen Verlegen Quarzsand zum weiteren Beschweren verwendet werden. 

Wollen Sie an Stellen Kunstrasen verlegen wo nicht sichergestellt ist, dass der Kunstrasen dauerhaft bleibt, können die Bahnen auch nur untereinander verklebt und z. B. mit Sitzmöbeln beschwert werden. So kann der Kunstrasen jederzeit rückstandslos entfernt werden.

IMG_8995

Brauchen Sie Hilfe?
Wir beraten Sie gerne
Telefonischen Ansprechpartner
Katalog anfordern
Besuchen Sie uns
Primaflor GmbH
Gutenbergstr. 32
48282 Emsdetten
Deutschland Route Planen