Lass Dich beraten: 02572 1500501
Spare 15% - Gutscheincode "GutesIstPrima"

Hochzeit im eigenen Garten feiern - so wird das Fest ein voller Erfolg

Primaflor 2022
Eventwelt
Hochzeit im eigenen Garten feiern - so wird das Fest ein voller Erfolg - Hochzeit im eigenen Garten feiern - so wird das Fest ein voller Erfolg

Die Hochzeit im eigenen Garten - mit diesen Tipps wird wird es ein unvergessenes Event

Der eigene Garten eignet sich wunderbar als Location für eine Hochzeit, aber worauf sollte man bei der Planung achten? Die Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Gartenhochzeit finden Sie hier. Die Hochzeitslocation soll schon etwas Besonderes sein. Viele träumen davon unter freiem Himmel und bei Sonnenschein zu heiraten, am besten an einem romantischen Ort im Grünen. Die Hochzeitsfeier im eigenen Garten bietet sich daher bei vielen an und wird durch die geringen Kosten noch beliebter! Doch worauf sollte man achten wenn man die Hochzeit im eigenen Garten feiern möchte? Hier sind einige wichtige Tipps und die Antworten auf häufig gestellte Fragen, damit der große Tag unvergesslich wird.

#1 Gibt es genügend Platz im Garten?

Gärten sind vor allem in Ballungsgebieten oft klein, in einer Reihenhaussiedlung eignet sich der Garten wahrscheinlich nicht für eine Hochzeitsfeier. Wer das Glück hat, über ein großes Grundstück auf dem Land zu verfügen, kann die Hochzeit im eigenen Garten planen. Alternativ bietet sich vielleicht der Garten der Eltern oder Großeltern an. Er sollte geräumig sein und nicht zu dicht an andere Häuser gebaut sein. Darüber hinaus können auch fremde Gärten als Hochzeitslocation gemietet werden beispielsweise ein Schlossgarten. Diese Variante verursacht aber natürlich zusätzliche Kosten. Damit das Fest gelingt, sollte der Garten groß genug für die gewünschte Gästezahl sein. Zu Beginn der Planung ist es also ratsam die Gästeliste zu erstellen, um dann zu entscheiden, ob der Garten groß genug ist.


#2 Gibt es genügend Parkplätze?

Nicht nur der Platz im Garten ist entscheidend, es sollten auch genügend Parkplätze in der Umgebung vorhanden sein. Wer rechtzeitig plant, findet vielleicht Möglichkeiten, die Parksituation zu entschärfen beispielsweise in dem Freunde und Nachbarn in der Umgebung Parkplätze zur Verfügung stellen.

#3 Woher kommt der Strom?

Bei einer Hochzeit wird mehr Energie benötigt, als bei der täglichen Gartenbeleuchtung. Ob nun zusätzliche Lampen, der DJ oder Warmhaltebehälter für das Buffet – es sollte auf jeden Fall für genügend Energie gesorgt werden. Im Zweifelsfall können Stromkabel vom Haus in den Garten oder Generatoren helfen.

#4 Gibt es genug Sitzplätze?

Jeder Gast sollte einen Sitzplatz haben, das ist klar. Doch nicht jeder hat eine unbegrenzte Anzahl an Bestuhlung zuhause. Eine Option ist es Stühle professionell zu leihen. Etwas günstiger sind Bierbänke, sie können oft in Baumärkten und Getränkemärkten geliehen werden. Mit der passenden Deko wirken auch diese schön festlich. Kreative Lösungen wie beispielsweise mit Strohballen bei einer Landhaus-Hochzeit sorgen für eine unvergessliche Feier. Hierbei aber bitte auch an die älteren Gäste denken, sie sollten während der ganzen Feier bequem sitzen können und brauchen eventuell eine Rückenlehne, an der sie sich anlehnen können.

#5 Gibt es genügend Toiletten?

Toiletten sind ein heikles Thema, meistens gibt es nur eine Toilette im Haus und es stellt sich die Frage, ob es erwünscht ist, dass die Gäste unbeaufsichtigt durch die Wohnung laufen. Experten empfehlen mindestens eine Toilette für 30 Gäste zur Verfügung zu stellen. Eine Lösung könnte hier ein gemieteter Toilettenwagen sein, der entweder mit im Garten oder auf der Auffahrt steht.

#6 Kann es Probleme mit den Nachbarn geben?

Stress mit den Nachbarn sollte immer vermieden werden. Nach 22:00 Uhr ist die Lautstärke zu reduzieren. Ideal ist es natürlich, wenn man die Nachbarn ganz einfach zu Hochzeitsparty einlädt. Nachbarn die man gar nicht kennt, kann man im Vorfeld informieren und vielleicht mit einem kleinen Geschenk als Entschuldigung bedenken.

#7 Was machen wir bei Regen?

Idealerweise scheint am großen Tag die Sonne, aber was, wenn nicht? Auf Regen kann man sich zum Glück vorbereiten. Ein Zelt lässt sich häufig auch noch wenige Tage vor der Hochzeit mieten, falls die Wetteraussichten schlecht sind. Auch Pavillons sind eine gute Lösung, sie können gemietet oder gekauft werden.

#8 Rasen und hohe Schuhe?

Schicke Kleider und hohen Schuhen gehören für viele Frauen zu einer Hochzeitsfeier dazu. Im Garten können hohe Absätze jedoch schnell zu Problemen führen. Am einfachsten ist es, wenn direkt auf hohe Schuhe verzichtet wird. Hierauf kann bereits in der Einladung hingewiesen werden. Alternativ stellt das Brautpaar Ersatzschuhe wie zum Beispiel Flip-Flops oder günstigere Stoffschuhe zur Verfügung oder es wird mit einem Bodenbelag, wie z.B. einem Hochzeitsteppich dafür gesorgt, dass zumindest das Einsinken in den Erdboden mit dem Absatz verhindert wird.

#9 Trauung im eigenen Garten - ist das überhaupt möglich?

Dass die Hochzeitsfeier in einem Garten stattfinden kann, ist selbstverständlich. Doch wie sieht es mit der eigentlichen Trauung aus? Die Gesetzeslage ist hier leider eindeutig. Für eine standesamtliche Trauung gilt der Gleichheitsgrundsatz. Das bedeutet, dass der Ort der Trauung grundsätzlich allen Paaren für die Hochzeit zur Verfügung stehen muss. Im privaten Rahmen ist die Trauung daher nicht möglich. Sie muss auf dem Standesamt stattfinden. Auch eine kirchliche Trauung lässt sich nicht im Garten vollziehen.
Bei einer sogenannten "freien Trauung" sieht es anders aus. Wer sich für eine freie Trauung entscheidet, kann auch im eigenen Garten heiraten.

#10 Gartenspiele für die Hochzeit

Natürlich steht am Hochzeitstag das Brautpaar im Fokus. Doch auch die Gäste sollen sich amüsieren und eine schöne Feier erleben. Gerade um längere Pausen zu überbrücken oder aber für etwas Abwechslung während der Feier bietet es sich an ein paar Aktivitäten für die Gäste zu organisieren. Im Garten bieten es sich an Gartenspiele und Hochzeitspiele miteinander zu kombinieren.

  • Dosenwerfen und Ringe werfen
    Beide Spiele sind sehr schnell organisiert und selbst gemacht. Einfach Konserven und Flaschen vor der Hochzeit sammeln und eventuell noch bunt bemalen.
     


  • Domino
    Das Riesen-Domino ist eine schöne Beschäftigung für Groß und Klein. Die Steine können entweder online gekauft oder von handwerklich Begabten selber gemacht werden.
     
  • Boccia / Boule
    Ein Klassiker unter den Gartenspielen. Bei Boccia ist das Ziel seine eigenen Kugeln so nah wie möglich an die Zielkugel zu werfen.
     
  • Wikinger Schach
    Das Geschicklichkeitsspiel Wikingerschach (oder auch Kubb) kann sowohl zu zweit als auch in großen Gruppen gespielt werden. Perfekt also damit sich die Gäste untereinander besser kennen lernen!

Ratgeber